Waldnatur

Im Reich der Pilze

Sie tragen Namen mit „Satan“ und „Hexen“ am Anfang, sie heißten „Ziegenlippe“ und „Kuhmaul“,  „Gifthäubling“, „Schleimkopf“, „Stachelbart“, „Judasohr“, „Dickfuß“ oder „Ritterling“. Was wie Titel aus einem Phantasy-Roman klingen, sind Pilznamen. Ohne Pilze würde im Wald nichts mehr laufen, zumindest fast nichts mehr. Pilze vernetzten, erschließen Ressourcen und ganz nebenbei schmecken sie auch noch. Doch dabei gibt es einiges zu beachten,…

weiterlesen

Am Rand geht’s rund: Über den Waldrand

Der Beitrag zum Hören Was sehen Sie, wenn Sie auf einen Wald zufahren? Grün, viel Grün, genauer die grünen Baumkronen, die über die Landschaft leuchten. Zumindest sollten Sie das sehen. Manchmal sehen Sie auch einen Stangenwald, wenn Ihnen bereits aus der Entfernung die Stämme beispielsweise von Fichten oder Kiefern in den Blick stechen. In diesem Fall ist der Wald jedoch…

weiterlesen

Mistkäfer – Recyclingservice inklusive

Der Beitrag als Podcast Klein, schwarz und ein Feinschmecker der eher abstoßenden Art. Doch das ist längst nicht alles, rund um den Mistkäfer gibt es mehr zu erzählen, als man denkt. In unseren Wäldern weit verbreitet sind der Waldmistkäfer (Anoplotrupes stercorosus) und der Gemeine Mistkäfer (Geotrupes stercorarius). Der Fokus liegt in diesem Artikel auf dem Waldmistkäfer, jedoch mit Blick darauf,…

weiterlesen