Category : Blog

DIY – Bärlauchpesto

Für Kenner! Vorsicht Verwechslungsgefahr! Bärlauchpesto kann jeder schnell und einfach selbst machen. Das Pesto schmeckt lecker nach Knoblauch, je nach Standort des Bärlauchs mehr oder weniger scharf. Dabei ist Bärlauch nicht nur sehr schmackhaft und passt gut zu Nudeln, Kartoffeln oder Brot, sondern Bärlauch ist auch noch gesund auf Grund seines hohen Vitamin C - Gehalts. Doch Vorsicht: Verwechslungsgefahr. Wenn…

weiterlesen

Eintritt frei, alles erlaubt?

Der Beitrag als Podcast Fast die Hälfte der Wälder Deutschlands ist im privaten Besitz von 2 Millionen Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern. Was genau bedeutet das für Waldbesucher? Was darf man im Wald, was sollte man vermeiden? Hat der Privatbesitz Auswirkungen auf die Erlaubnis, den Wald zu betreten, so wie es in anderen Staaten geregelte ist? Eintritt frei, willkommen im Wald Keine…

weiterlesen

DIY- Zweigringe für Traumfänger und Waldkranz

Ein Spaziergang? Wie langweilig! Spannender wird der Ausflug, wenn es in den Wald geht, wo man klettern und Sachen sammeln darf. Aus Waldfundstücken lassen sich kinderleicht dekorative Kränze oder Traumfänger basteln. Waldschrat, Fichtengeist und Schwammerlmonster haben dann keine Chance mehr in Kindertäumen ihr Unwesen zu treiben. Was ihr im Wald sammelt oder daheim braucht: lange biegsame Zweige beispielsweise von Weide,…

weiterlesen

Wurzelwerke

Der Beitrag als Podcast Wie des Waldes Wurzeln wachsen „Auch das kleinste Ding hat seine Wurzel in der Unendlichkeit,ist also nicht völlig zu ergründen.“ In diesem Beitrag der Waldseiten wird die Wurzel ergründet, es geht um Herzwurzeln, Pfahlwurzler, Pilze und schnorchelnde Bäume. Woran denken Sie beim Thema Wurzeln? Manch einer denkt bei „Wurzel“ mathematisch. Das mathematische „Wurzelziehen“ kommt von der…

weiterlesen

Waldbaden: Plantschen auf Japanisch

Der Beitrag als Podcast Waldbaden ist ein Trend, der in den letzten Jahren verstärkt aus Japan nach Deutschland übergeschwappt ist. Der Grund dafür: Waldbaden ist gesund. Der Aufenthalt im Wald hilft gesunden Menschen gesund zu bleiben und unterstützt bei manchen Krankheiten auf dem Weg zur Genesung. Was es damit genau auf sich hat, erklärt Nancy Koller vom Lehrstuhl für Wald-…

weiterlesen

Pflanzen bestimmen per App

Vielleicht kennen Sie das: Sie sind in Wald und Flur unterwegs und vor Ihnen wächst eine Pflanze, die Ihnen noch nie untergekommen ist? Falls Sie Ihr Smartphone zur Hand haben, hat das Rätselraten und mühsame Nachschlagen in Pflanzenbüchern ein Ende. Mit der App "Flora incognita" lassen sich Wildblumen, Sträucher, Bäume, Gräser und Farne bestimmen und das mit recht hoher Trefferquote.…

weiterlesen

Wald im Märchen

Der Beitrag als Podcast Dieser Beitrag handelt von finsteren Waldlandschaften, von Wäldern, in denen knorrige Bäume mit ihren düsteren Ästen schwarz in den Himmel greifen. Dort, wo Sie nur ihren eigenen Herzschlag hören werden und kein gutes Getier jemals seinen Weg hin verlieren würde. Dort, wo untreues Gesindel wohnt zusammen mit Räubern, Zauberern und Hexen. Dort, wo man noch Teufel…

weiterlesen

Deutschland Buchenland

Deutschland - Buchenland: Der Beitrag als Podcast Wir schreiben das Jahr 1000 vor Christi Geburt. Ganz Deutschland ist von Buchenwäldern bedeckt. Ganz Deutschland? Fast! Bis auf wenige Ausnahmen, dort wo es zu trocken oder zu nass, zu kalt oder der Boden zu sauer ist, bis auf wenige Ausnahmen bedeckt die Buche als vorherrschende Baumart Deutschland. Dieser Beitrag der Waldseiten befasst…

weiterlesen

Juicy Sounds

Saftfluss zum Horchen Haben Sie ein Stethoskop zu Hause? Dann ab damit in den Wald! Nehmen Sie Ihr Stethoskop mit zu Ihrem nächsten Waldbesuch. Im Frühjahr könne Sie damit hören, wie im Stamm Flüssigkeit nach oben Richtung Krone gesaugt wird. Suchen Sie sich dazu an einem warmen Tag einen Baum mit möglichst glatter Rinde, am Besten in der Sonne. An…

weiterlesen

Pottasche DIY

Pottasche ist ein Produkt, das vor allem früher aus der Asche von Buche, teilweise auch von Eiche oder Fichte gewonnen wurde. Man könnte Pottasche als das Backtriebmittel des Mittelalters bezeichnen. Besonders um Weihnachten herum taucht die Pottasche auch heute noch in Rezepten als auf: Man nehme für Lebkuchenmänner: 250g Honig, 150g Butter, 150g Zucker, 550g Mehl, etwas Wasser, 2 El…

weiterlesen